• what is unbounce
  • KATEGORIE

    Digital Marketing Kickoff 2017

    Schicke deine Unbounce Leads an 60+ Tools mit der neuen Zapier-Integration

    Unbounce stellt die neue Zapier-Integration vor

    Im Durschnitt benutzen Online-Marketer mindestens ein Dutzend Tools, um Ihre Kampagnen zu erstellen (unser Content Marketer Ben nutzt über 25 Tools). Aber sicherzustellen, dass all‘ diese verschiedenen Tools wie eine gut geölte Maschine miteinander funktionieren, ist eine große Herausforderung.

    So generierst du beispielsweise Leads über deine Landing Pages, aber je nach Marketing-Stack (deine Tools-Sammlung) und eingerichteten Verbindungen ist es nicht immer einfach, die gesammelten Formulardaten automatisch zu übergeben, zu taggen und strategisch weiterzuleiten.

    Vielleicht verwendest du Google Sheets für das Lead-Tracking, dein CRM für das Nachfassen durch dein Sales-Team, und deine Marketing-Automatisierungs-Plattform für das Versenden personalisierter E-Mail-Kampagnen.

    Die Aufrechterhaltung eines einfachen Workflows für dein Lead-Management ist nahezu unmöglich, wenn Daten zwischen deinen Tools nicht reibungslos hin und her wandern.

    YouTube-Tipp: Marketing-Automatisierung mit Zapier und Unbounce:

    Glück gehabt, alle deine Tools können miteinander kommunizieren

    Wir präsentieren die neue Zapier-Integration für unseren Landing-Page-Baukasten.

    Jetzt kannst du die Lead-Informationen deiner Landing Pages, Overlays und Sticky Bars direkt mit über 60 Apps verbinden, ohne eine Zeile Code eingeben oder den Unbounce Landing-Page-Baukasten verlassen zu müssen…

    Integrations Powered by Zapier

    Was ist Zapier?

    Wenn du noch kein Fan bist: Mit Zapier verbinden über eine Million Menschen ihre Lieblings-Anwendungen miteinander, um weniger Fleißarbeit und mehr beeindruckende Marketing-Automatisierung zu leisten. Es ist die eine Integration, das eine Tool, mit dem alle anderen Tools Händchen halten und nett spielen.

    Wir haben Tausende von Unbounce-Kunden, die Landing Pages, Overlays und Sticky Bars erstellen und dann eigene Integrationen mit Zapier einrichten, um Daten in ihre anderen bevorzugten Tools wie Intercom, GoToWebinar, Autopilot und Salesforce zu leiten. Ab heute geht das alles noch einfacher.

    New: Unbounce's Integrations Powered by Zapier

    Lebe wohl Fleißarbeit, hallo Automatisierung!

    Die neue Zapier-Integration ist so etwas wie dein Leadgenererierungs-Concierge, und hilft dir dabei, alltägliche Setup-Arbeitsschritte zu eliminieren.

    Mit vorgefertigten Zap-Vorlagen für diese sich wiederholenden Arbeitsschritte direkt in Unbounce, hilft dir Zapier mit wenigen Klicks beim zentrierten Lead-Management für jede deiner Kampagnen.

    Es wird noch besser. Zapier ist eine Geheimwaffe, um dein Marketing auf ein neues Level zu heben. Mit den Zaps kannst du deine Leadgenerierungs-Daten mit anderen Tools verknüpfen und weitere Aktionen automatisieren. Du kannst umfangreiche Kampagnen einrichten, ohne Workarounds oder „Hacks“, oder dich auf Developer-Hilfe verlassen zu müssen, die deine Integrationen für dich erstellen.

    Die Möglichkeiten sind endlos.

    Hier ist ein Vorgeschmack, wie einige unserer Kunden diese Funktion bereits nutzen, um beeindruckende Kampagnen zu starten, ohne dabei auf die IT angewiesen zu sein.

    Zap-Inspiration #1: Lead-Daten aufwerten

    Es ist eine Sache, neue Leads zu generieren. Es ist eine andere, wenn diese an dein Vertriebsteam weitergeleitet werden, und zwar sofort mit zusätzlichem Kontext (wie die einzigartigen Präferenzen eines Leads).

    Joe Savitch, Suchmaschinen-, Pay-Per-Click- und Inbound-Marketing-Experte bei Altos, startete vor kurzem eine Leadgenerierungs-Kampagne mit einem Immobilienkunden. Er wollte, dass die für die Leads interessanten Immobilien in den über das Formular übermittelten Informationen enthalten sind, ohne dass Leads diese manuell aus einem Dropdown-Menü auswählen müssen.

    Dadurch, dass bekannt sein würde, an welchen Immobilien Leads Interesse hätten, könnte das Vertriebsteam des Immobilienkunden die Kontake mit relevanten Angeboten ansprechen.

    Joe war zum einen in der Lage, das spezifische Interesse jedes einzelnen Leads anhand einer Lightbox (per Klick aufpoppende Fenster) zu identifizieren, und die entsprechende Informationen nach dem Button-Klick an das Lead-Formular zu übergeben. Zudem erstellte Joe mit der in Unbounce integrierten Zapier-Integration („E-Mail-Parser“ Zap) eine Benachrichtigung basierend auf dem ausgewählten benutzerdefinierten Feld, welche die Leads an die zuständige Vertriebs-Person weiterleitete:

    Hier ist ein Beispiel für die Lead-Benachrichtigung, die sein Team erhält:

    Ein Test-Beispiel der Lead-Benachrichtigung, die Joe automatisch über einen Zap an das Verkaufsteam schickte. Interessante Objekte sind für das Vertriebsteam vermerkt.

    Joe’s Urteil?

    Es war super einfach die Zapier-Integration einzurichten und zu nutzen. Der Kunde hält mich für einen Zauberer! Mir wurde sofort klar, dass wir das hier zukünftig viel nutzen.

    Möchtest du deine Lead-Daten reibungslos an andere Tools senden? Erfahre mehr über die neuen mit Zapier möglichen Integrationen, und sieh dir dir mehr Zaps hier an.

    Zap-Inspiration #2: Mehr Transparenz beim Kampagnen-ROI

    Stefano Apostolakos von der Digital-Agentur Webistry ist für viele kleine bis mittelgroße Kunden tätig. Er stellte fest, dass viele Unternehmen, mit denen sein Team arbeitet, nicht über CRM-Tools verfügen oder mit diesen einfach nicht vertraut sind.

    Dank des „PipeDrive Zap“ in Unbounce werden nun alle Kampagnen-Leads von Webistry automatisch in PipeDrive (einem Sales CRM) übertragen, getaggt und entsprechend im Verkaufstrichter eines Kunden platziert.

    Das Team von Stefano erstellt dann monatliche Berichte, in denen die Kampagnen, Anzeigengruppen und Keywords ermittelt werden, die den höchsten CPA (Cost per Acquisition) erreichen, um dem Kunden zu zeigen, wie wertvoll die neuen Kampagnen waren. Das sagt Stefano dazu:

    Unsere Kunden waren sehr über den direkten Einfluss erfreut, den ihre Kampagnen auf das Endergebnis haben. Unter Beweis zu stellen, welchen Wert unsere Arbeit hat, half dabei, Loyalität zu sichern und ein umfangreiches Portfolio zufriedener, langfristiger Kunden aufzubauen.

    Möchtest du einen Zap einrichten, um deinen ROI abzubilden? Um diese Zapier-Integrationen zu nutzen, benötigst du einen Zapier-Account und Unbounce. Hier erfährst du mehr.

    Auf die Plätze, fertig,… Zap!

    Das ist wirklich nur die Spitze des Eisbergs. Unbounce enthält über 60 Zap-Vorlagen direkt im Landing-Page-Baukasten, damit du loslegen kannst. Mit einem Premium-Account von Zapier hast du Zugriff auf über 900 Anwendungen, du du mit Unbounce nutzen kannst.

    Ganz gleich, ob du einen Zap oder Dutzende gleichzeitig nutzen möchtest (d. h. Lead-Daten gleichzeitig in ein Google Sheets, Slack, CRM etc. sendest), ab jetzt kannst du endlich alle mit Unbounce generierten Leads auch in Unbounce verwalten, taggen und umleiten.

    Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    Du vereinfachst deine Kampagnen-Workflows und alle Tools laufen reibungslos zusammen. Ganz zu schweigen davon, dass du ohne IT-Hilfe weitaus komplexere Kampagnen durchführen kannst.

    Wir sind begeistert, die erste Conversion-Plattform zu sein, die Zapier-Integrationen direkt im Landing-Page-Baukasten zur Verfügung stellt.

    Und wir können es kaum erwarten zu sehen, wie du deine Marketing-Automatisierung mit Unbounce und den Zaps von Zapier vereinfachst.

    Über Carter Gilchrist
    Carter Gilchrist ist Mitgründer und Chief Product Officer von Unbounce. Er vereint den Produktdesigner, Entwickler und Entrepreneur in sich. Mit über 17 Jahren Erfahrung in der Entwicklung mehrerer Unternehmen ist Carter unermüdlich, wenn es darum geht, Unbounce-Kunden zu verstehen, Probleme zu lösen und Online-Marketern die Arbeit zu erleichtern.
    » Mehr Blog Posts von Carter Gilchrist